Info

Seminarangebote

Bei den eintägigen und mehrtägigen Seminaren zum Schülerwettbewerb werden aktuelle Aspekte aus Politik, Wirtschaft, Kunst und Gesellschaft thematisiert. Jugendliche haben die Möglichkeit, mit interessanten Gesprächspartnern zu diskutieren und spannende Orte wie Museen und Ausstellungen zu besuchen. Zudem schauen wir bei staatlichen oder wissenschaftlichen Einrichtungen wie Ministerien, Gerichten oder Forschungsinstituten hinter die Kulissen.

Seminare des Schülerwettbewerbs für das Jahr 2016:

Lehrerseminar: „Diktatur und Aufarbeitung - Lernort Museum“
05.05. - 08.05.2016 / Bad Liebenzell
Museen bieten wichtige Chancen in der politischen Bildungsarbeit. An den Fortbildungstagen werden zwei Museen mit ihren Lernmöglichkeiten für Schulklassen vorgestellt: das DDR-Museum in Pforzheim sowie das Dokumentationszentrum für Sinti und Roma in Heidelberg. Es werden exklusive Einblicke und Gespräche mit Zeitzeugen in den Museen stattfinden und aktuelle didaktische Materialien vorgestellt. Darüberhinaus bildet der Erfahrungsaustausch zum Schülerwettbewerb einen weiteren Schwerpunkt der Veranstaltung.


Tagesseminar Breaking News 1: „Herausforderung Frieden: Wie sieht Europa morgen aus?”

8.06.2016 / Stuttgart
Die Folgen von weltweitem Krieg, Hunger, Terror und Gewalt sind mittlerweile auch hier in Deutschland und Europa deutlich spürbar. Sowohl die Politik als auch die Gesellschaft und damit jede und jeder Einzelne von uns steht vor neuen Herausforderungen und Fragen. Wie wird sich unsere Gesellschaft verändern? Wie sieht ein Europa von morgen aus? Und wie ist künftig überhaupt Frieden möglich? Im Seminar diskutieren wir mit Experten aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen und stellen uns die Frage, was „Frieden“ eigentlich heißt?


Kreativwerkstatt: „Kick-off & Hip-Hop - Lernen geht auch anders!“
04.07. - 07.07.2016 / Bad Liebenzell
Fußball, Rap und Politik – wie passt das zusammen? Wir zeigen es! Ob am Spielfeldrand oder mit dem Mikro in der Hand – das Seminar zeigt, dass „Lernen“ auch ganz anders gehen kann. Gesucht werden Schülerinnen und Schüler, die sich auf das Projekt Integration einlassen wollen. Wir besuchen u.a. einen Fußballverein und lassen uns zeigen, wie man eigene Raptexte schreibt und singt.

Erlebnis- und Begegnungsseminar: „Multikultiart – meine Heimat, deine Heimat, unsere Welt“
26.09. - 30.09.2016 / Bad Liebenzell
Heimat berührt jeden Menschen ganz anders. Der eine fühlt sich da Zuhause, wo er lebt, der andere denkt mit Heimweh an seine Heimat, wenn er in der Ferne ist. Heimat können Menschen sein, die einen lieben und die Geborgenheit vermitteln. Die Heimat kann eine intakte Natur sein, die bewahrt werden soll. Viele Menschen verlieren ihre Heimat, werden vertrieben und sind auf der Flucht. Ohne Heimat sein heißt Leiden, das sagte einmal der russische Schriftsteller Dostojewski. Stimmt das denn? Was ist deine Heimat? Wir gehen mit Künstlern auf Entdeckerreise und erleben Heimat in Kunst, Musik, Geschichten und Bewegung. Zu diesem Erlebnis- und Begegnungsseminar sind vor allem Schülerinnen und Schüler aus Sonder- und Förderschulen, aber auch Realschüler und Gymnasiasten eingeladen.


Zertifikatskurs: „Hier wird Politik gemacht“
10.10. - 13.10.2016 / Bad Liebenzell
Wer entscheidet in der Politik eigentlich? Und was haben diese Entscheidungen mit mir zu tun? Von wem und wo wird denn Politik „gemacht“? Das Seminar stellt euch Möglich-keiten und Beispiele der politischen Beteiligung vor und zeigt, an welchen Orten das Mitwirken an unserer Gesellschaft möglich und notwendig ist. Wir besuchen u.a. den Landtag in Stuttgart sowie eine NGO (Nichtregierungsorganisation). Am Ende des Seminars kann ein Zertifikat erworben werden.


Theaterwerkstatt: „Vielfalt – so bunt ist …“
03.11. - 05.11.2016 / Bad Urach
Nie zuvor war unsere Gesellschaft so bunt und vielfältig wie heute. Verschiedene Kulturen, Sprachen und Religionen prägen das Zusammenleben von uns allen. Doch was ist die Grundlage für gesellschaftliches Miteinander? Im Seminar lernen wir unterschied-liche Facetten der Vielfalt kennen, z.B. Jugendkulturen und alternative Lebensformen. Was verbindet uns mit anderen? Was kann ich von anderen lernen? Unsere Erfahrungen aus dem Seminar setzen wir am Ende in kleinen Szenen aus dem Improtheater um.


Tagesseminar Breaking News 2: „Die USA nach der Wahl“

16.11.2016 / Stuttgart
Am 8. November 2016 wird in den USA wieder gewählt. Die Präsidentschaftswahl bestimmt darüber, wer die Geschicke des Landes für die nächsten vier Jahre leiten wird. Wie verschieben sich die amerikanischen Machtverhältnisse? Welche Auswirkungen hat der Wahlausgang für die künftige Rolle Amerikas in der Welt? Gewinnt Amerika noch stärker an Einfluss? Im Seminar wollen wir mit Experten das Wahlsystem betrachten und den Ausgang der Wahl analysieren.

Alle Veranstaltungen sind handlungsorientiert angelegt. Gemeinsam mit anderen Jugendlichen Neues erfahren, im Team die eigenen Stärken entdecken und Selbstbewusstsein entfalten, sind wichtige Seminarziele. Zu den konkreten Seminarideen gehören, Seminarerlebnisse in selbst verfassten Presseartikeln festzuhalten, Umfragen zu konzipieren und zu veröffentlichen oder Musik- und Theaterworkshops durchzuführen.

2015 gab es Seminare zu den Themen "Wie wehre ich mich gegen rechte Parolen?" und "TTIP" sowie einen Zertifikatskurs zum Thema "Gerechtigkeit und Ökonomie - wie geht das zusammen?". Ein Seminar der etwas anderen Art beschäftigte sich unter dem Motto "Multikultiart“ mit dem Leben und Arbeiten im Schwarzwald. Das Besondere an diesem Seminar war, dass es für Menschen mit und ohne Behinderung ausgelegt war und die Begegnung zwischen diesen beiden Gruppen im Vordergrund stand:

„Ich fand die Woche rundum gelungen, sie brachte mir eine Menge Spaß und eine Fülle neuer und wichtiger persönlicher Erfahrungen. Ich würde jedem nur empfehlen: Macht die Erfahrung eines Begegnungsseminars mit Behinderten. Es lohnt sich.“

Bei allen Seminaren erfuhren die Jugendlichen viel Neues und Wissenswerten und erlebten Zusammenarbeit und Kreativität im Team. Zudem hatten sie die Möglichkeit, bei Vorort-Terminen hinter die Kulissen zu schauen. Durch die Veranstaltungen erhielten die Teilnehmenden zudem wertvolle Impulse für ihre schulische und berufliche Zukunft. Bei den Seminaren wurden und werden Themen aufgegriffen, die an der Lebenswelt der Jugendlichen anknüpfen und somit dazu beitrugen, deren Interessen zu vertiefen, wie das Zitat von Nicole zeigt:

„So viele neue Erfahrungen: Referate und Gespräche – diese Woche hat Mut gemacht, später etwas in Richtung Journalismus zu machen. Ich habe viel gelernt in dieser Woche und ich lese Zeitungen ab heute mit anderen Augen.“

Wer noch überlegt, ob er sich für eines der Seminare anmelden soll, dem beweist folgende Aussage, dass es sich lohnt, sich auf Neues und Interessantes bei den Seminaren des Schülerwettbewerbs einzulassen. 

„Ich kann mit meiner Lobeshymne zum Seminar gar nicht mehr aufhören, aber es war wirklich klasse und ich hätte das nicht erwartet und war sogar ein wenig skeptisch, aber das Vorurteil konnte sich nicht bestätigen.“

Auch ehemalige Preisträgerinnen und Preisträger, treffen sich immer wieder auf Veranstaltungen des Schülerwettbewerbs und erinnern sich gerne an das Erlebte zurück:  

„Die Exkursionsseminare, die ich miterlebt habe, waren immer Bereichung in Begegnung und Horizonterweiterung.“

Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos. Für Unterkunft (nur bei mehrtägigen Seminaren) und Verpflegung ist gesorgt. Einzig die An- und Abreise zum Seminarort müssen selbst organisiert werden. Die Fahrtkosten werden gemäß Pauschale des Schülerwettbewerbs erstattet!

Die Seminare stehen allen Schülerinnen und Schüler von Baden-Württemberg offen, die sich am Schülerwettbewerb des Landtags beteiligt haben. Bei der Anmeldung werden Wettbewerbsteilnehmerinnen und -teilnehmer bevorzugt. Pro Schule können bis zu drei Schülerinnen und Schüler pro Seminar angenommen werden. Wir wollen damit möglichst vielen unterschiedlichen Schulen einen Zugang ermöglichen.

Die verbindliche Anmeldung für die Seminare ist nur online möglich. Nach erfolgreicher Anmeldung erhält man eine Bestätigungsmail mit allen wichtigen Informationen zur Veranstaltung. Das genaue Programm wird etwa zwei Wochen vor Seminarbeginn verschickt.

Nur rechtzeitige und begründete Abmeldungen können ohne Unkostenbeteiligung angenommen werden. Bei kurzfristigen Absagen bis zu zwei Wochen vor Seminarbeginn oder Nichterscheinen wird eine Gebühr von 30,00 Euro fällig.