Seminare

Made in Germany - Ein Zukunftsmodell?

Um das Thema „Made in Germany – Ein Zukunftsmodell?“ ging es in unserem Mehrtagsseminar in den Herbstferien. Interaktiv haben wir die deutsche Wirtschaft und den Welthandel aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Bei einem Besuch der WAFIOS AG in Reutlingen konnten die Schüler*innen hinter die Kulissen eines international agierenden Unternehmens schauen und viel über die Auswirkungen von Krisen, zum Beispiel in der Autoindustrie, auf lokale Unternehmen erfahren. Gleichzeitig wurde über Ideen diskutiert, wie Unternehmen diesen  Herausforderungen begegnen können. Der Frage, wie unsere Marktwirtschaft nachhaltiger gestaltet werden könnte, gingen die Jugendlichen in einem Workshop zur Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) nach und diskutierten anschließend das Konzept und seine praktische Umsetzung mit dem Geschäftsführer von Tübinger Stahlfeinguss. Das Unternehmen ist bereits seit einigen Jahren Mitglied der GWO. In einem Planspiel vertraten die Schüler*innen zum Abschluss jeweils die Interessen eines Landes auf der Ministerkonferenz der World Trade Organisation. Besonders deutlich wurde dabei, wie kompliziert die internationale Zusammenarbeit im Welthandel sein kann. Was zum Schluss blieb waren viele neue Erkenntnisse, inspirierende Begegnungen, eine tolle gemeinsame Zeit und immer noch einige offene oder neue Fragen.